Tag Archives: Lead-Generierung

Content Marketing Aktuell

5 Schritte für B2B-Unternehmen, um auf Instagram erfolgreich zu sein

Während es bei Twitter und LinkedIn nur noch um Klicks geht, kann man bei Instagram auch als B2B-Marke kreativ werden und sich schnell von Mitbewerbern absetzen. Das Ergebnis: bessere Gespräche und loyale Fans.  

Beinahe über Nacht hat sich Instagram zu einer der beliebtesten Social-Media-Plattformen entwickelt. Doch trotz der großen Akzeptanz scheint Instagram für viele B2B-Unternehmen nicht relevant zu sein. Eine fatale Fehleinschätzung.

Neben den mehr als 1 Milliarde monatlich aktiven Nutzern tummeln sich auch Tausende von Marken auf Instagram, um ihre Bekanntheit zu steigern, ihr Publikum an sich zu binden und letztlich neue Kunden zu gewinnen. Wie bei allen anderen Marketingmaßnahmen auch, entwickelt sich der Erfolg auf Instagram am ehesten mit einer klaren Strategie. Hier sind fünf Tipps, die Sie sofort umsetzen können, um Ihren B2B-Instagram-Account aufs nächste Level zu bringen:

  1. Kennen Sie Ihre Nische

Vor allem ist es wichtig, dass Sie Ihr Nischenpublikum identifizieren. Das mag offensichtlich erscheinen, aber das Finden und Interagieren mit denjenigen, die tatsächlich an Ihren Angeboten interessiert sind, ist der erste Schritt zu einem wachsenden Markenbewusstsein und guten Ergebnissen.

Sobald Sie Ihre Nische erfolgreich identifiziert haben, ist es an der Zeit, Ihr Publikum zu begeistern. Das bedeutet auch, dass es mit dem Posten von Inhalten alleine nicht getan ist, sondern Sie auch an Gesprächen teilnehmen müssen.

Nehmen Sie sich die Zeit, auf die Kommentare Ihrer Community zu reagieren und zu antworten. Und denken Sie an ein Engagement nach außen, indem Sie sich andere Profile ansehen, deren Inhalte liken und dort vielleicht sogar einen Kommentar hinterlassen. Das Gespräch mit anderen wird dazu führen, dass diese sich auch die Zeit nehmen, sich mit Ihren Inhalten zu beschäftigen.

  1. Bereit für Echtzeit-Inhalte

Stockfotos und Werbebilder sind das Eine. Echte Inhalte auf Instagram sind extrem beliebt, weil sie authentischer sind.

Instagram-Nutzer sind es leid, durch ihre Feeds zu scrollen und nur Marketinginhalte zu sehen. Sie wollen reale menschliche Beiträge sehen, die einen persönlichen Einblick in die Kultur Ihres Unternehmens, Ihre Mitarbeiter und die von Ihnen angebotenen Dienstleistungen bieten.

Live-Video-Streaming ist ein großartiges Beispiel für Echtzeit-Inhalte, die Ihrer Community einen persönlichen und ungefilterten Einblick in Ihre Marke geben. Echtzeit-Inhalte verleihen Ihrem B2B-Geschäft ein menschliches Element und helfen Ihnen, eine echte, dauerhafte Verbindung zu Ihrem Publikum aufzubauen.

  1. Hinter die Kulissen schauen

Wenn Sie ans Recruiting denken, denken Sie wahrscheinlich an LinkedIn. Instagram leistet jedoch viel bessere Arbeit bei der Präsentation von Leistungen für Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen.

Als visuelle Plattform ermöglicht es Instagram, wirklich kreativ zu werden. Denken Sie also über den Tellerrand hinaus, wenn Sie Inhalte von Veranstaltungen oder Unternehmensnachrichten veröffentlichen.

Integrieren Sie den Zeitgeist und aktuelle Ereignisse in Ihre Unternehmensidentität als einzigartige Möglichkeit, das Engagement zu steigern. Als B2B-Unternehmen kann es sogar besser sein, eine menschlichere Darstellung Ihres Unternehmens einer Stellenanzeige vorzuziehen. Schließlich machen die Menschen immer noch am liebsten Geschäfte mit Menschen.

  1. Mehr Engagement mit Instagram Stories

Im Gegensatz zu den anderen sozialen Plattformen erlaubt Instagram keine Links in den Beschreibungstext der einzelnen Beiträge. Trotz dieser Hürde gibt es innerhalb der Plattform Möglichkeiten zum Teilen von Links für mehr Website-Traffic.

Eine beliebte Option ist der Biotext Ihres Profils. Ihre Profilbeschreibung ist ideal, um Ihren Website-Link zu präsentieren. Dieser Platz ist nützlich, um Nachrichten, Blogposts oder Produkte/Dienstleistungen Ihres Unternehmens zu bewerben. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass Instagram nur 150 Zeichen in Ihrer Biografie zulässt, also fassen Sie sich kurz.

Eine weitere gute Option für mehr Website-Traffic sind Instagram Stories. Sie erscheinen nicht in Ihrem Profilraster oder im Hauptfeed von Instagram, sondern werden anderen Nutzern 24 Stunden lang auf Ihrem Profil und oben auf der Homepage Ihrer Follower angezeigt.

Trotz begrenzter Zeit auf der Plattform sind Instagram-Geschichten großartig, um Traffic zu generieren.

Und wie funktioniert das?

Es ist ganz einfach. Im Gegensatz zu einem normalen Beitrag erfordert eine Story einen weiteren Klick des Nutzers. Das heißt, der Nutzer sollte ein besonderes Interesse haben, sich die Inhalte anzusehen. Das Gute daran: Sie gehen nicht in seinem Newsfeed unter, sondern werden prominent oben angezeigt.

Instagram bietet derzeit nur verifizierten oder Accounts mit mehr als 10.000 Followern die Möglichkeit, Links in die Stories zu integrieren. Falls Sie diese Anforderungen nicht erfüllen, machen Sie sich keine Sorgen. Instagram hat diese Funktion schrittweise auf immer mehr Benutzer ausgeweitet, was bedeutet, dass sie wahrscheinlich irgendwann für alle verfügbar sein wird.

  1. Richtiges Reporting

Jetzt, da Sie Ihr Publikum und die Art der Inhalte, die Sie teilen werden, definiert haben, ist es an der Zeit zu wissen, auf welche Kennzahlen Sie achten sollten, um zu wissen, ob Ihre Strategie effektiv ist.

Viele Unternehmen denken, dass viele und immer mehr Likes und Klicks der entscheidende Faktor ist, um festzustellen, ob die Social Media Strategie effektiv ist. Diese Kennzahlen sollte man zwar gut im Blick zu behalten, aber sie sagen Ihnen nicht, ob die richtigen Personen an Ihren Inhalten interessiert sind. Anstatt auf diese Basiskennzahlen zu setzen, versuchen Sie, nach Kennzahlen zu suchen, die das tatsächliche Engagement zeigen.

Neue Follower innerhalb Ihrer Nische und Benutzerkommentare zu Ihren Beiträgen sind zwei wichtige Faktoren, auf die man achten sollte. Diese Kennzahlen zeigen Ihnen, wie sich Ihre Strategie entwickelt und wie viel Aufmerksamkeit Ihr Unternehmen erfährt. Mit dem richtigen Reporting können Sie Ihren Erfolg effektiv an Ihren Zielen messen und bestimmen, was für Ihre Branche funktioniert und was nicht.

Fazit:

Während in der Vergangenheit vor allem B2C-Unternehmen Instagram zu ihrem Vorteil genutzt haben, hat sich die leistungsstarke soziale Plattform schnell zu einer ernstzunehmenden Option für B2B-Marken in verschiedenen Branchen entwickelt.

Im Gegensatz zu anderen sozialen Medien wie Twitter oder LinkedIn, über die man lediglich relevante Brancheninhalte teilt, um Klicks zu erhalten, kann man bei Instagram kreativer werden. Nehmen Sie sich die Zeit, das für Sie relevante Publikum dort zu finden und ihm das Gefühl zu geben, dass Sie etwas mit ihm gemeinsam haben. Ihr Einsatz auf Instagram wird sich wahrscheinlich nicht sofort in den Verkaufzahlen widerspiegeln, aber Sie gewinnen dort viel loyalere Fans als auf den anderen Plattformen und das zahlt sich früher oder später immer in barer Münze aus.

Weiterlesen
Content Marketing Aktuell

Worin besteht der Unterschied zwischen Inbound-Marketing und Lead-Generierung?

Die Marketingbranche ist berüchtigt für ihren Fachjargon. Die Terminologie selbst ist zwar nicht unbedingt das Wichtigste, Sie sollten aber wissen, wie Sie diese Strategien und Taktiken für sich nutzen. In diesem Beitrag befassen wir uns mit Inbound-Marketing und Lead-Generierung und was sie jeweils für Sie erreichen können.

Was ist Leadgenerierung?

Dieser Begriff ist den meisten Leuten bekannt. Leadgenerierung ist der Prozess der Gewinnung und Umwandlung von bisher Unbekannten in Personen, die an dem interessiert sind, was Sie zu bieten haben. Die Leadgenerierung aktiviert potenzielle Kunden und unterstützt sie auf dem Weg zum Einkauf.

Es gibt viele Methoden der Lead-Generierung.
Hier sind einige Beispiele:

  •      Content-Marketing
  •      Direktmailing
  •      Werbung
  •      Empfehlungen
  •      Mundpropaganda
  •      Kaltakquise
  •      Vernetzung
  •      Öffentlichkeitsarbeit
  •      Events
  •      Messen und Ausstellungen
  •      Seminare
  •      Gesponserte E-Mails
  •      SEO/Landing Pages
  •      Google AdWords/Landing-Pages

Bei der Lead-Generierung werden sowohl Outbound- als auch Inbound-Techniken eingesetzt

 

Was ist Inbound Marketing?

Inbound-Marketing konzentriert sich auf die Taktik der Inbound-Lead-Generierung. Beim Inbound-Marketing erstellen Sie hochwertige Inhalte – nützliche Elemente wie Checklisten, Webinare und E-Mail-Abonnements, die Informationen enthalten, die Ihre potenziellen Kunden interessieren. Die Inhalte müssen so wertvoll und einzigartig sein, dass die Leser bereit sind, ein Formular mit ihren Kontaktinformationen auszufüllen, das für die Kontaktpflege im Verkaufsprozess verwendet werden kann.

Aber Inbound-Marketing geht über das Erzeugen von Leads hinaus, und pflegt die Leads, die Sie gewonnen haben. Sobald Sie die Kontaktinformationen von jemandem erfasst haben, sind Sie im Besitz eines Leads, von dem Sie wissen, dass er an Ihren Dienstleistungen interessiert ist. Es hilft auch, Vertrauen und Wertschätzung bei Ihren Interessenten während des Kaufprozesses aufzubauen. Ihre Aufgabe ist es, Leads mit zusätzlichen wertvollen Informationen und Ressourcen zu versorgen, bis der potenzielle Kunde bereit ist, einen Kauf zu tätigen.

Zu den effektivsten Marketingstrategien gehört heute eine Kombination aus Outbound- und Inbound-Techniken, die so aufeinander abgestimmt sind, dass sie auf der individuellen Einkaufsreise des Käufers entsprechen. Es ist zwar heute nicht mehr üblich, Menschen einfach zu unterbrechen, aber Sie wollen Ihrer Zielgruppe natürlich trotzdem etwas über die hilfreichen Informationen und Ressourcen sagen, die Sie kreiert haben, um sie anzulocken, während sie nach diesen Informationen suchen. Outbound-Taktiken, wie Google Adwords, gesponserte E-Mails und bestimmte Arten von Werbung sind hier hilfreich als Unterstützung und ermöglichen, dass Ihre Inhalte von Ihrer gewünschten Zielgruppe gesehen werden, dann (hoffentlich) Ihre Dienste in Anspruch nehmen.

Der Schlüssel zu einer effektiven Lead-Generierung, insbesondere im Inbound-Marketing, liegt in der Verwendung wirklich wertvoller Inhalte. Niemand wird Ihnen seine Kontaktdaten im Austausch für etwas geben, was er anderswo problemlos bekommen kann. Wenn Sie also nicht nur halbherzig einen Praktikanten daran setzen, sondern ernsthaft Zeit und Ressourcen aufwenden, um etwas zu schaffen, das für Ihr Publikum sehr attraktiv ist, werden Sie einen viel größeren Erfolg erzielen.

Lead-Generierung und Inbound-Marketing sollten eine wichtige Rolle in jeder B2B-Marketingstrategie spielen.

Die meisten potenziellen Kunden benötigen Unterstützung bei ihren Herausforderungen und Schmerzpunkten. Zeigen Sie, wie Ihr Produkt diesen Schmerz löst und warum sich Interessenten für Ihre Lösung entscheiden sollten. Neben Videos und Podcasts erweisen sich hier Webinare als sehr erfolgreich im Verkaufsprozess, denn sie liefern exklusive lehrreiche Inhalte, die zunächst das Vertrauen und schließlich den Umsatz erhöhen.

Weiterlesen